FineCom kauft Textilaufbereiter Dobtex

Die Alt FineCom Logistics GmbH aus Deggendorf hat zum 1. Januar den Textil-Aufbereiter Dobtex Bekleidungs GmbH aus Inning am Holz übernommen. Der Logistik-Dienstleister mit den Schwerpunkten E-Commerce, Lagerung, Versand und Aufbereitung von Mode- und Lifestyle-Artikeln will durch den Kauf sein B2B-Geschäft weiter ausbauen. Wie Franz S. Alt, Inhaber und Geschäftsführer von FineCom Logistics, mitteilt, sei das Unternehmen dadurch mit den drei gleichstarken Geschäftsfeldern Finishing, E-Commerce und B2B-Logistik auf dem Markt vertreten. „Schnelligkeit, Qualität und vor allem Know-how sind ein absolutes Muss, um sich von der Konkurrenz abzusetzen“, so Alt.

Rudolf Körbl, Inhaber und Geschäftsführer von Dobtex, werde weiterhin operativ als Projektmanager tätig sein, die 20 Mitarbeiter des Unternehmens werden vollständig integriert, so dass ein „reibungsloser Übergang gewährleistet sei“, heißt es von FineCom. Der Standort Inning am Holz soll erhalten bleiben, um durch die Nähe zu München und dem dortigen Flughafen einen schnellen und flexiblen Service für die Kunden bieten zu können.

FineCom hat durch die Übernahme nun drei Standorte (Deggendorf, Neuss und Inning) in Deutschland. Insgesamt werden 180 Mitarbeiter beschäftigt. Die Kapaziäten sollen in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden. Pro Jahr werden rund 4,5 Millionen Teile bearbeitet und umgeschlagen. Der Schwerpunkt liegt auf Bekleidung für mittel- und hochpreisige Labels und Handelunternehmen sowie auf Kosmetik und Schuhen. Umsätze werden nicht genannt.

http://www.textilwirtschaft.de/business/FineCom-kauft-Textilaufbereiter-Dobtex_95213.html

Zurück