Textil-Logistiker schafft 100 neue Jobs in Neuss

Das bayerische Unternehmen „Freshtex Logistics“ hat in Neuss einen neuen Standort eröffnet. Das Lager ist 2500 Quadratmeter groß. Von Hanna Koch

Im Hochregallager stapelt sich bereits die Ware, davor stehen hunderte Laufmeter Hängeware mit Anzügen und Mänteln. Auf 2500 Quadratmetern hat der bayerische Textil-Logistiker „Freshtex Logistics“ in Neuss ein neues Lager eröffnet. Zurzeit kommissionieren dort drei Mitarbeiter Markenware, unter anderem von Otto Kern und Pierre Cardin. „Langfristig werden wir mindestens 100 neue Mitarbeiter einstellen“, sagt Geschäftsführer Franz Alt, der dafür auch in der Lagerhalle im Gewerbegebiet Uedesheim expandieren möchte: „2014 wollen wir die Lagerfläche auf 10 000 Quadratmeter erweitern“, sagt der Manager.

Freshtex Logistics hat seinen Hauptsitz im niederbayerischen Deggendorf, Neuss ist der zweite Standort der Firma, die darauf spezialisiert ist, Textilien für den Online-Handel nicht nur auszuliefern, sondern sie auch aufzubügeln und die Retoure abzuwickeln. „Da wir im E-Commerce arbeiten, sind schnelle Lieferzeiten besonders wichtig“, erläutert Alt. „Neuss ist der optimale Standort, um in alle Richtungen zeitnah zustellen zu können“, sagt der Geschäftsführer. So brauche Fracht, die von Deggendorf Richtung Hamburg geliefert wird, zwei Tage, von Neuss aus aber nur einen Tag. „So können auch Endkunden, die spät abends bestellen, schon am nächsten Tag ihr Paket erhalten“, erläutert der 26-jährige Betriebswirt, der für sein Unternehmen noch ein weiteres Ziel ausgegeben hat: Das Neukundengeschäft in der Region voranzutreiben. „In einem Radius von 250 Kilometern haben wir eine enorme Markenvielfalt“, sagt Alt.

Zielgruppe von Freshtex Logistics sind Textilhersteller im mittleren und oberen Preissegment. „Denn für diese Firmen sind unsere Zusatzleistungen interessant“, sagt Alt. Dazu gehört etwa, dass Freshtex die Ware für jeden Kunden individuell kommissioniert, auf Wunsch die Markenware zum Beispiel mit Seidenpapier einschlägt – „hochwertige Produkte brauchen eine entsprechende Verpackung“, erläutert Franz Alt das Credo, mit dem Freshtex Umsatz generiert. Hinzu kommt, dass sein Unternehmen nicht nur die Retoure abwickelt, sondern dabei auch eine Qualitätskontrolle vornimmt. „Die Ware wird gewaschen und gebügelt, bei Bedarf auch repariert“, erläutert Alt. Derzeit werde dies über einen Shuttle-Bus organisiert, der die Retoure-Stücke nach Deggendorf bringt, wo sie aufbereitet werden.

„Ab 2014 wollen wir diesen Service auch in Neuss anbieten und hier eine Aufbereitung aufbauen“, erläutert Alt, der derzeit zwischen Deggendorf und Uedesheim pendelt. „In Neuss wollen wir uns zunächst auf Fashion konzentrieren“, erläutert Alt, der von den enormen Wachstumsraten von bis zu 20 Prozent schwärmt, die im Online-Handel erwartet werden. „Und genau davon wollen wir profitieren“, sagt der Manager.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/textil-logistiker-schafft-100-neue-jobs-in-neuss-aid-1.3626550

Quelle: NGZ

Zurück