Freshtex: MBO der Logistiksparte

Freshtex Worldwide, Heilbronn, gibt im Rahmen eines Management-Buy-Outs (MBO) den Unternehmensbereich Logistik an den bisherhigen Geschäftsführer Franz Sebastian Alt ab. Hintergrund des Verkaufs ist die Neuausrichtung des Textilveredlers. In der Freshtex Logistics GmbH sind alle logistischen Aktivitäten an den Standorten Deggendorf und Neuss gebündelt. Firmensitz ist seit 20 Jahren Deggendorf. Um die Trennung nach außen deutlich zu machen, wird das Unternehmen in Alt FineCom Finishing – eCommerce – Logistic GmbH, Deggendorf, umfirmiert. Aufgrund der langjährigen Erfahrung von Alt als Geschäftsführer sei ein reibungsloser Übergang gewährleistet, heißt es. Die 150 Mitarbeiter an den Standorten Deggendorf und Neuss werden in die FineCom integriert. Das Unternehmen arbeitet künftig unabhängig von Freshtex Worldwide.

Freshtex Worldwide schließt damit die Neuausrichtung der gesellschaftsrechtlichen Organisation ab. Im nächsten Schritt soll die Expansion des Kerngeschäfts vorangetrieben werden, teilt der Vorsitzende der Geschäftsführung von Freshtex Worldwide, Erich Sauter, mit.

Das Heilbronner Unternehmen hat vier Produktionsstandorte in Polen, Bulgarien, der Ukraine und der Türkei. Beschäftigt werden insgesamt 500 Mitarbeiter. Jährlich werden rund acht Millionen Textil-Fertigteile gewaschen, gefärbt und veredelt. Kunden von Freshtex Worldwide sind neben Jeans-, DOB- und HAKA-Herstellern auch die Produzenten von nachhaltigen Textilien.

Die FineCom schlägt jährlich rund vier Millionen Teile um. Der Schwerpunkt liegt auf Bekleidung im mittel- und hochpreisigen Genre sowie auf Kosmetik und Schuhen. Angeboten wird auch der Versand für Verbraucher in China.

http://www.textilwirtschaft.de/business/Freshtex-MBO-der-Logistiksparte_93697.html?a=1

Zurück